Barbara Rannabauer kompr

2011 bis 2021 – zehn Jahre hat Barbara Rannabauer als erste Vorsitzende der Nachbarschaftshilfe Unterschleißheim e.V. die positive Entwicklung des Vereins maßgeblich beeinflusst. Nun, da sie ihr Amt niedergelegt hat, ist es einmal mehr Zeit DANKE zu sagen.

Mit Herzblut und Tatkraft bei der Sache, lassen sich unzählige Stunden zählen – Barbara Rannabauers Engagement ragte weit über das Ehrenamt hinaus.

Nennenswerte Meilensteine sind der Erweiterungsbau der NBH, die Übernahme der Trägerschaft des Offenen Ganztags an der Therese-Giehse-Realschule,  das Angebot Familienstützpunkt im Jahr 2017, die Eröffnung der neuen Großtagespflege in 2020, die Familienpaten, sowie die Erweiterungen der Angebote für Senioren und im Familienzentrum. Allein der Umfang des Finanzvolumens hat sich während der letzten 10 Jahre um fast 1 Mio. € vergrößert. Dies ließ sich nur mit Ausdauer und Energie erreichen. Besonders in Pandemiezeiten hielt Barbara Rannabauer als Fels in der Brandung den Wellen stand. Nicht zuletzt dafür will sich der Verein mit all seinen über 250 Mitarbeiter.innen bei ihr bedanken. Auch die neue erste Vorsitzende Gudrun Gebhardt spricht ihre große Anerkennung aus: „Für deine Verlässlichkeit, dein großes Engagement und die gute, vertrauensvolle Zusammenarbeit danke ich dir besonders. Mit dem soliden Fundament, das du uns hinterlässt, fühlen wir uns für die Zukunft gewappnet.“ Frau Schack-Steffenhagen bedankt sich im Namen des Vorstandsteams ganz herzlich: „Deine Philosophie geht nicht verloren – wir freuen uns, dass wir uns mit einem motivierten, qualifizierten und gut aufgestellten Team stetig weiterentwickeln können.“

Barbara Rannabauer blickt auf eine persönliche Vereinsgeschichte von insgesamt 20 Jahren zurück. Von Essen auf Rädern über die Schriftführung im Vorstand sowie die Mitarbeit im Offenen Ganztag am Carl-Orff-Gymnasium – alles Tätigkeiten, die sie vor und während ihrer Zeit als erste Vorsitzende parallel ausübte. Dabei verlor sie nie den Blick für das Wesentliche – für die persönliche und individuelle Arbeit am Menschen. „Besonders freuen wir uns darüber, dass du uns noch für den Bereich Essen auf Rädern erhalten bleibst. Allein das zeigt deine große Verbundenheit zum Verein, die sich nicht so leicht lösen lässt“, sagt Gudrun Gebhardt. „Für deine persönliche Zukunft wünschen wir dir alles erdenklich Gute! Die neu gewonnene Zeit kommt nun wieder deiner Familie und Freunden zu Gute, die in den letzten Jahren viel zurückstecken mussten.“ 

Fußzeile Website Adresse korr

freistaat bayern gefördertparitätische  wir sind nachbarn      LOGO Familienstuetzpunkt

Go To Top

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.